Adventsgeschichte: Teil 12

12. Dezember 2010 at 11:53 (Adventsgeschichte) (, , , , )

Beim folgenden Text handelt es sich um eine Fortsetzungsgeschichte. Daher bitte bei Teil 1 zu lesen beginnen. 

Jana blickte nicht zur Tür, als sie sich öffnete und die Glocke bimmelte. „Hallo Fredrik“, murmelte sie nur und nahm eine Packung Reis aus dem Regal.
Marcel räusperte sich und sagte mit seiner klaren Stimme nur: „Hallo.“ Nun blickte das Mädchen ihn endlich an. Sie konnte kaum älter als zwanzig sein.

Es war nicht Fredrik, der eingetreten war. Es war ein junger Mann, den sie nicht kannte. An die gerade Nase, das strohblonde Haar und den feinen Nadelstreifmantel hätte sie sich bestimmt erinnert. Die Reispackung glitt aus ihrer Hand und die Körner perlten mit feinem Rasseln aus dem geplatzten Karton. Der junge Mann hob amüsiert eine Augenbraue und Jana verschwand unter der Theke, ehe er die Röte in ihrem Gesicht aufsteigen sehen konnte. Sie beschloss, dass sie diesen aufgeblasenen Schnösel mit seinem übertriebenen Mantel bereits jetzt hasste.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: