Adventsgeschichte: Teil 14

14. Dezember 2010 at 13:45 (Adventsgeschichte) (, , , )

Beim folgenden Text handelt es sich um eine Fortsetzungsgeschichte. Daher bitte bei Teil 1 zu lesen beginnen. 

Marcel grinste gerade vor sich hin, während er daran dachte, wie gut er doch darin war, Mädchen den Kopf zu verdrehen, als Jana aufsah. „Wir sind fertig“, sagte sie, als er gerade noch einmal die Hand ausstrecken wollte, um nach weiteren Reiskörnern zu tasten.
„Und was ist so lustig?“, fügte sie ärgerlich hinzu.
Marcel zuckte nur mit den Schultern. „Ich hab mir halt was Lustiges gedacht, ist das verboten?“ Was war bloß in das Mädchen gefahren? Er hatte ihr doch gar nichts getan. Vielleicht war es das frostige Klima, das sich auf ihr Gemüt schlug.

„Ach ja?“, fauchte sie nun und sah ihn feindselig an. „Die Witze à la ‚Rothaarige sind tollpatschig‘ kannst du dir aber sowas von sparen, die kenn ich alle schon…“
Er hob schützend die Hände vor die Brust, wie um sich vor einem nahenden Angriff zu verteidigen. „Was ist dir denn für eine Laus über die Leber gelaufen?“, fragte er.
Jana bemühte sich, ruhig und beherrscht zu klingen: „Bist du nun hier um einzukaufen, oder was?“

Advertisements

2 Kommentare

  1. Margit Fleischer said,

    Vielen Dank für die pünktliche „Lieferung“ der jeweiligen Fortsetzung! Freu mich schon auf morgen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: