Adventsgeschichte: Teil 22

22. Dezember 2010 at 10:53 (Adventsgeschichte) (, , )

Beim folgenden Text handelt es sich um eine Fortsetzungsgeschichte. Daher bitte bei Teil 1 zu lesen beginnen. 

Zwei Nächte verstrichen, ehe sich der Schneesturm legte. Am Mittwochmorgen wachten Jana und Marcel auf und es war draußen still. Der Wind hatte damit aufgehört, lautstark ums Haus zu pfeifen.
Sie öffneten die Tür und blinzelten einander im gleißenden Sonnenlicht, das den Schnee glitzern ließ, freundlich an. In der Zeit, die sie gemeinsam im Greißlerladen verbracht hatten, waren einige ältere und neuere Wunden geheilt und sie fühlten sich irgendwie mit sich und der Welt im Reinen.

„Soll ich dich nach Hause bringen?“, fragte Marcel Jana. Sie lachte nur, schüttelte den Kopf und deutete auf den riesigen Schneehaufen, unter dem sein Auto begraben war. „Nicht nötig“, sagte sie. „Aber gib mir Bescheid, wenn deine Mutter sich entschieden hat, ob sie uns euer Haus zur Verfügung stellen will.“
„Ja“, sagte er, „das mache ich.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: