Weihnachtsmärchen: Teil 14

14. Dezember 2013 at 06:21 (Weihnachtsmärchen) (, , , , , )

Beim folgenden Text handelt es sich um eine Fortsetzungsgeschichte. Daher bitte bei Teil 1 zu lesen beginnen.

Igor selbst war erst drei Jahre alt gewesen, darum war seine Erinnerung nur sehr schemenhaft. Er konnte sich an den hellen Lichtblitz erinnern, das Schreien seiner Mutter, den verzweifelten Versuch seines Vaters, ihr zu helfen. Und dann wurde seine Erinnerung von Nebel verschlungen, von denselben nebeligen Rauchschwaden, die ihn fast selbst das Leben gekostet hätten, wenn nicht der Nachbar rechtzeitig die Feuerwehr gerufen hätte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: