Weihnachtsmärchen: Teil 20

20. Dezember 2013 at 06:23 (Weihnachtsmärchen) (, , )

Beim folgenden Text handelt es sich um eine Fortsetzungsgeschichte. Daher bitte bei Teil 1 zu lesen beginnen.

Wenn die Betreuerinnen Igor nicht schon seit drei Jahren gekannt hätten, hätten sie ihn vermutlich in eine Anstalt gebracht, in der seine Antriebslosigkeit nicht geduldet worden wäre. Doch sie wussten, dass sein zarter Charakter daran zerbrechen würde. Und so ließen sie ihm die Sonderbehandlung gerne zukommen, auch wenn sie keine Hoffnung hatten, dass er jemals wieder fröhlicher werden könnte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: