Ein Prinz rettet Weihnachten: Teil 2

2. Dezember 2014 at 06:10 (Ein Prinz rettet Weihnachten) (, , , , )

Dies ist eine Fortsetzungsgeschichte. Bitte bei Teil 1 zu lesen beginnen.

Ein besonders düsterer und trostloser Winter war im Königreich Melodisien angebrochen, die Heizholzvorräte neigten sich in den Hütten, Häusern und Burgen dem Ende zu, weil es so kalt war, dass niemand es wagte, zum Holzhacken nach draußen zu gehen, aus schierer Angst, die Axt könnte ihm oder ihr an der Hand anfrieren. Nur das Süppchen, das nach königlicher Verordnung vom Jahr 1563, als König Leopold Ludwig von Suppentopf einmal einem Bauern eine Stippvisite abstattete und dieser ihm keine wärmende Hühnerbrühe anbieten konnte, da seine Frau mit einer Grippe darniederlag, zu jeder Tages- und Nachtzeit in jedem Heim auf jedem Herd zu köcheln hatte, tröstete die Bewohner des Königreichs ein wenig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: